Linux vs. Windows wie ein neues Betriebssystem die Hardwarehersteller beeinflusst

Betriebssysteme bestehen aus einzelnen Computerprogrammen, welche die Steuerung und Verwaltung der Ressourcen, des Speichers, der Festplatten sowie der Ein- und Ausgabegeräte übernehmen. Sie stellen somit das Bindeglied zwischen der Hardware und der Anwendersoftware dar. Mit der ständigen Weiterentwicklung der Hardware wurden auch die Betriebssysteme entsprechen angepasst. Hardware und Betriebssystem müssen aufeinander abgestimmt sein, um den vollen Leistungsumfang nutzen zu können. Aktuell wird für PCs in der Regel das Betriebssystem Windows verwendet. Doch seit einiger Zeit setzen sich auf Linux basierende Betriebssysteme sowohl im kommerziellen, als auch im privaten Bereich, immer mehr durch.

Linux – kostenlose Alternative zu Windows

Windows oder Linux – beide Betriebssysteme haben ganz sicher ihre Vor- und Nachteile. Windows ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem überhaupt, nahezu alle neuen PCs und Laptops werden bereits mit vorinstallierten Windows ausgeliefert oder das Betriebssystem kann beispielsweise durch das Einlösen von dem Dell gutscheincode nachträglich erworben werden. Viele auf dem Markt befindlichen Hardwarekomponenten, darunter zählen auch externe Geräte wie Drucker, Scanner, Kameras usw., werden vom Windows erkannt und zumeist selbstständig in die Systemumgebung eingebunden.

Im Gegensatz dazu wird Linux nur auf wenigen PCs vorinstalliert ausgeliefert. Im Gegensatz zu Windows ist Linux kostenlos verfügbar und kann an die bestehende Hardware angepasst werden. In letzter Zeit wird verstärkt Hardware angeboten, die neben Windows auch von den aktuellen Linux-Distributionen unterstützt wird, dazu zählen in erster Linie USB-Speichersticks, Kartenleser, aber auch Drucker oder Scanner. Linux ist ein Betriebssystem, das nicht von einem einzelnen Hersteller, sondern von einer Gemeinschaft aus privaten und kommerziellen Anwendern weiterentwickelt wird. Ein weiterer Pluspunkt für Linux stellt die zunehmende Verfügbarkeit von Anwendersoftware wie Officepakete, Bild- und Videobearbeitung, Internetbrowser und E-Mail-Programme dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.