Linux als Server

Auch wenn normale Anwender das nicht wissen, ist Linux eine Erfolgstory, die sich fast unbemerkt abgespielt hat. Microsoft Betriebssysteme sind bis heute aufgrund der guten Vermarktung im Desktopbereich unbestrittener Marktführer und auch im Intranetbereich hatte die Firma aus Redmont große Erfolge. Es soll hier auch nicht der Eindruck erweckt werden, dass Microsoft-Produkte schlecht sind. Die Linux-Technologie verfolgt allerdings ein grundlegend anderes Geschäftsmodell. Die Tatsache, dass Linux-Distributionen zum größten Teil frei erhältlich sind, hat dazu geführt, dass sie sich besonders im Bereich der Servertechnologie schneller durchgesetzt hat. Wo es um die Bündelung großer Rechner-Kapazitäten mit hohem Einsatz von Fachkräften, kostspieliger Infrastruktur und großem Energieeinsatz geht, erwies sich das Konzept der freien Distribution oft als entscheidender Kostenvorteil. Hier müssen entsprechend fähige Kräfte teuer bezahlt werden und ständig vor Ort sein.

Die eher restriktive Lizenzpolitik von Microsoft steht einem flexiblen und gut anpassbaren Serverpark eher im Weg. Deshalb setzte sich die Dienstleistungsphilosophie der Linux-Anbieter hier durch, besonders in Deutschland. Die größeren Provider sind inzwischen dazu übergegangen fertig installierte Linux-Server günstig zu vermieten, sodass sich heute auch kleinere Betriebe ihre Arbeitsplätze via Internet vernetzen können. Auch im Bereich des Cloud-Computing ist Linux vorne mit dabei. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Administrationswerkzeuge, die eine einfache und gute Serveradministration gewährleisten. Außerdem lassen auch Desktop-Computer mit einem Betriebssystem von Microsoft die Anbindung an einen Linux-Server zu, sodass die Möglichkeit der Datenauslagerung im Internet auch ohne Systemwechsel möglich ist. Da Linux auch Betriebssysteme für Smartphones anbietet, erweist sich Linux auch im Bereich des mobilen Netzes und Datenaustausches als konkurrenzfähig. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Einrichtung eines Netzwerks über das Internet ist auch für kleinere Firmen und Anwender erschwinglich, die Technologie wird dezentral entwickelt, es gibt zahlreiche freie Applikationen und die Systeme sind so anwenderfreundlich, dass ein Umsteigen aus einer anderen Technologie von einem erfahrenen Administrator ohne große Probleme und viel Zeitverlust bewerkstelligt werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>