Firewall-Einstellungen zum Schutz der Software

firewall-einstellungen-zum-schutz-der-software

Eine Firewall verhindert, dass Hacker oder Schadsoftware über ein Netzwerk oder das Internet Zugriff auf einen Computer bekommen. Außerdem kann sie verhindern, dass ein Computer böswillige Software an einen anderen Computer sendet. Die Einstellungen einer Firewall lassen sich den Bedürfnissen des Benutzers anpassen. Geöffnet wird die Firewall über die Systemsteuerung. Im Dialog findet sich dann der Menüpunkt Firewall, der durch einen Doppelklick aufgerufen wird. Um die Einstellungen zu ändern, sind Administratorenrechte erforderlich. Danach bieten sich bestimmte Einstellungsoptionen.

Unterschiedliche Einstellungsoptionen

Standardmäßig ist die Firewall aktiviert und kann natürlich deaktiviert werden, wenn die Schutzfunktion beispielsweise durch eine Antiviren-Software übernommen wird. Ist die Firewall eingeschaltet, so blockiert die den Zugriff der meisten Programme auf das Internet. Wenn einem Programm der Zugriff erlaubt werden soll, dann kann es über eine Liste zu den Ausnahmen hinzugefügt werden. Diese Erlaubnis kann zum Beispiel einem Instant Messenger erteilt werden, mit dem Fotos versendet werden sollen. Informationen zum Hinzufügen eines Programms zur Liste finden Sie unter Zulassen der Kommunikation eines Programms über die Windows-Firewall. Mit der Einstellung blockieren aller eingehenden Verbindungen, einschließlich derer in der Liste der zugelassenen Programme könne alle unerwünschten Versuche blockiert werden, mit dem Computer eine Verbindung aufzunehmen.

Maximaler Schutz behindert Programme

Diese Einstellung bietet maximalen Schutz und kann während einer Verbindung mit einem öffentlichen Netzwerk gewählt werden, wenn sich ein Computerwurm über das Internet verbreitet. Bei dieser Einstellung erfolgt keine weitere Benachrichtigung und auch alle Programme auf der Liste der zugelassenen Programme werden automatisch blockiert. Wenn alle eingehenden Verbindungen blockiert sind, können trotzdem die meisten Websites angezeigt werden und E-Mail und Sofort-Nachrichten gesendet und empfangen werden. Auch ein Tagesgeldvergleich über das Internet ist dann kein Problem. Mit der Einstellung Benachrichtigen, wenn die Windows-Firewall ein neues Programm blockiert, wird der Nutzer von der Firewall informiert, wenn ein neues Programm blockiert wird. Dann erhält der Benutzer die Option, das Programm zu sperren oder die Sperrung aufzuheben. Mit der Einstellung "Deaktivieren der Firewall" kann das Schutzprogramm deaktiviert werden. Dadurch wird der Computer anfällig für Beschädigungen und Hackerangriffe. Die Einstellung empfiehlt sich nur dann, wenn eine andere Firewall für den Schutz des Computers aktiviert worden ist.

Geschrieben von Andrea Wiesenthal

Das könnte Sie auch interessieren: